schnell gemacht, halten lange frisch

Nussbeugerl_1_6

Nussbeugerl_1_8

5 thoughts on “Nussbeugerl mit weihnachtl. Füllung

  1. Hallo Bernd,
    vielen lieben Dank für Deine Antwort. Ein Teststück haben wir gleich heute noch probiert.
    Wow – sündhaft gut!!! Da kann es für einen Stollenmuffel, wie mich, Weihnachten werden. Du sagst ja, dass die Teile noch durchstehen müssen und dadurch noch besser werden. Ich kann Dir sagen: ich freue mich schon auf Morgen und auf die Kaffeezeit! Passt selbstredend auch ideal zum Tee oder wahlweise Kakao.
    Nachmachen lohnt sich wirklich! Schön nussig im Geschmack und angenehmer Süße! Allein vom Biss her eine Überraschung – irgendwie „keksig“, aber doch zugleich weicher.
    Mich hat (neben der Füllung) ja gerade die Art und Weise der kalten Teigzubereitung gereizt. Ich habe mir gedacht, dass von der Konsistenz dabei so eine Art Mürbeteig mit Hefe herauskommen müsste – aber es waren Streusel. Du hast recht, dass es wohl mit dem Mehl zusammenhängen könnte.
    Ich kann Dir sagen – dieses Rezept wird fester Bestandteil meiner Rezept-Sammlung. Übrigens: auch bei der Füllung kann man anstatt Milch zum Amaretto greifen. 😉
    Noch einmal ganz, ganz lieben Dank.
    LG Heidi

    • Hallo Heidi, freut mich, wenn das Rezept gefällt…und Du hast Recht, es soll ne Art Hefe-Mürbteig sein… aber Du hast ja super reagiert..und das mit dem Amaretto versuche ich auch …gute Idee.

      Meine Homepage ist erst im Aufbau, deshalb sind auch noch nicht so viele Rezepte drin. Die Rezepte sind eingentlich alle gut nachzubacken. Bei meinen Rezepten ist es mir wichtig, dass erkannt wird, dass man alles zu Hause nachbacken kann. Der Geschmack und die natürlichen Zutaten stehen
      bim mir dabei im Focus. Sicherlich darf die Optik nicht vernachlässigt werden, doch was nützt ein stilistisch einwandfreies Gebäck wenn es nicht schmeckt 😉

      Tja mein kleiner Sohn – unser Sonnenschein oder „Terminator“ ;)… der scheint etwas von meiner Vorliebe für`s Backen abbekommen zu haben und ist bei fast jedem Kuchen hilfreich an meiner Seite, so macht das Backen gleich noch mehr Spass. 😀
      LG Bernd

  2. Hallo Bernd,
    ich bin gerade dabei, diese Beugerln nachzubasteln. Ich bin allerdings mit der von Dir angegebenen Flüssigkeitsmenge absolut nicht zurecht gekommen.
    Kann es sein, dass da ein Fehler im Rezept vorliegt?
    Ich habe noch 2 El Amarettolikör zugesetzt, bevor die Krümelei sich entschloss, dann doch noch zu einem Teig zu werden. Dafür habe ich auf den Zitronenabrieb verzichtet und statt dessen 6 Trf. Bittermandelaroma zugesetzt. Ich dachte mir – passt ganz gut zu Nuss.
    Ich muss dazu sagen, dass ich dieses Gebäck noch nie gegessen habe. Wenn ich jetzt eine backtechnische Frevelei begangen habe, dann verzeihst Du mir das hoffentlich.
    Momentan steht der Teig für 1 h im Küli. Hoffentlich schaffe ich das, solange meine Finger von der Füllung zu lassen – hmmmm – extreeeemst lecker! Wie ich feststellen konnte, lässt sie sich auch ganz gut von Hand in die Würstchenform zur Einlage rollen.
    Schon jetzt meinen herzlichsten Dank für das Rezept!

    PS: Noch eine kleine Frage zu Deinem wunderbaren Blog mit den Rezepten: Warum sind in Deinem Gästebuch alle E-Mail Adressen für Jedermann einzusehen und abrufbar?
    Das hält mich leider davon ab, mich dort zu melden, denn noch bin ich frei von Spam auf dem Rechner. Ich möchte Dir damit nur einen Gedankenanstoß geben.
    Nicht böse sein bitte.
    MfG Heidi

    • Hallo Heidi,

      ich habe genau nach dem Rezept gebacken. Ich denke eher, dass Dein Mehl evtl. sehr Kleberstark war… aber wie ich gelesen habe, hast Du dennoch alles gut hin bekommen. Der Teig ist relaiv fest… das ist Absicht, denn sonst reissen die Beugerl auf. Hmm viellleicht sollte ich die Menge der Milch im Rezept um 20 gr. erhöhen, denn sonst bekommen evtl. nicht so versierte Bäcker evtl. ein Problem mit dem Teig…auf der anderen Seite, reissen die Beugerl bei zu weichem Teig.

      Es liest sich sehr interessant was Du zusammen geknetet hast. Würde mich sehr interessieren , wie alles dann schmeckt!

      Auf das Gästebuch habe ich leider keinen Einfluss, das ist von dem Anbieter so vorgegeben…sorry.

      Aber man kann auch irgend eine Phantasie Adresse eintippen, das System prüft nicht, ob die Adresse korrekt ist..und ich eh nicht 😉

      Lieben Grüße Bernd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.